Komfort-Analysen mittels Pressure Mapping

„Optimierung von Griffergonomie ist nicht nur reine Gefühlssache“

Durch die Identifikation und Lokalisierung von Diskomfort-Zonen ermöglicht USE-Ing. die Objektivierung ergonomischer Produktqualitäten und die gezielte, designtechnische Optimierung.

Optimierung handgeführter Werkzeuge

Das ergonomische Design handgeführter Werkzeuge wird maßgeblich über eine komfortable, belastungsarme und intuitive Handhabung realisiert. Die Hersteller stehen hierbei vor der grundlegenden Herausforderung, qualitative Empfindungen der Benutzer in technisch quantifizierbare und spezifizierbare Gestaltungsanforderungen zu übersetzen sowie diese entsprechend zu validieren. Unsere Experten bieten Handgeräteentwicklern mit dem Pressure Mapping Ansatz eine effiziente Methode zur Visualisierung von problematischen Handdruckstellen während der Werkzeugnutzung, sodass gezielte Gestaltoptimierungen der Mensch-Produkt-Schnittstellen (z. B. von Handgriffen) abgeleitet werden können.

Sie würden gerne mehr über die Pressure Mapping Technik erfahren?
Unsere Experten freuen sich über Ihre Kontaktaufnahme.

Micro Ergonomic Handool Assessment
Usability Engineering - Services - Expertenanalyse

Visualisierung von Diskomfort-Zonen als Basis ergonomischer Gestaltung

Die hocheffiziente Technik der Visualisierung von Diskomfort-Zonen ermöglicht die Validierung eines ergonomischen Designs. Durch den direkten Vergleich mit Vorgänger- oder Konkurrenzprodukten wird zudem die wissenschaftliche Absicherung von Marketing Claims realisiert. Die farbliche Unterteilung in hohe, mittlere und geringe Druckzonen garantiert leichte Verständlichkeit.

Sie würden gerne unverbindlich eruieren, ob sich Ihre Gerätedesign mittels Pressure Mapping optimieren ließe?
Sprechen Sie uns an.

Hand Pressure Mapping
Usability Engineering - Services - Innovation - Konzepte - USE-Ing.