UI- & UX-Prototyping mit Axure RP9 (Online)

Lernziele und Inhalte

In diesem interaktiven Webinar erlernen Sie an vier Abenden den professionellen Einsatz von Axure RP9 – dem Prototyping-Goldstandard im technischen Industriedesign. Profitieren Sie dabei von unserer Erfahrung im Einsatz von Axure RP9 in Branchen wie der Medizintechnik, dem Automobil- oder dem Maschinenbau. Bekommen Sie durch Tipps & Tricks im Umgang mit Axure Fähigkeiten für eine effizientere Teamarbeit und Übergabe des Designs an weitere Entwicklungsabteilungen gelehrt. Sie benötigen dazu keine konkreten Vorkenntnisse im Umgang mit Axure. Gespickt mit praxisorientierten Beispielen und Hands-On-Vorgehensweisen finden am Ende jedes thematisch abgegrenzten Tages anwendungsnahe Übungen statt.

Seminarinhalte

Im Konkreten umfasst das Seminar die folgenden Inhalte:

  • Korrekte Prototypenvorbereitung (Basiseinstellungen, Grid, Page Properties & Guides)
  • Beherrschung der Menüführung (Widget Libraries, Custom Widgets & Prototype-Architektur)
  • Einsatz von wiederverwendbaren Vorlagen (Masters)
  • Handling des Designs der visuellen Elemente (Widget Styles und Interactive Styles)
  • Gestaltung von komplexen Prototypaufbauten (Flussdiagramme & Spezifikationen)
  • Nutzerinteraktionen designen (Events & Actions)
  • Umsetzung von komplexen Interaktionslogiken (Konditionelle Logik und Variablen)
  • Popup-Dialoge, Slider und interaktive Elemente (Dynamic Panels)
  • Interaktive Tabellenansichten (Repeater)
  • Neuste Funktionalitäten von Axure RP9 (adaptive Break Points im Kontext Apps & verschiedenen Endgeräten)
  • Konzepte für eine erfolgreiche und effiziente Gestaltung von begeisternden Prototypen
  • Teamarbeit mit Axure RP9 (Shared Projects)
  • Prototype-Testing auf verschiedenen Endgeräten
  • Vollständige und verständliche Übergabe (Export und Dokumentation)

Zertifikat

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat, welches die vermittelten Lehrinhalte und Ihre erworbenen Wissensinhalte dokumentiert. Dieses Zertifikat spiegelt die Erarbeitung der industrie-relevanten Kenntnisse und den etablierten Qualitätsstandard der USE-Ing. Academy wieder.

Zielgruppe

Das Seminar „Axure RP9 Schulung- Das Tool zum designen technischer Interfaces“ richtet sich an alle Akteure, die mit der Entwicklung und Gestaltung von technischen digitalen Interfaces betraut sind und Ihren Umgang mit Axure RP9 in der menschzentrierten Produktentwicklung optimieren wollen.

Die Inhalte adressieren vor allem Beschäftigte des Maschinenbaus & der Mobile Maschinen Branche, der Softwaretechnik, der Automobilindustrie, der Medizintechnik und der Luftfahrtindustrie.

Als Produktmanager*in, Produktentwickler*in, Designer*in, Konzepter*in, Softwareentwickler*in oder Berater*in erfahren Sie, wie Sie das funktionsreiche Prototyping-Tool richtig in ihren Entwicklungsprozess mit einbinden.

Als Selbstständige*r, Freiberufler*in oder Gründer*in profitieren Sie und Ihre unternehmerischen Aktivitäten von der Fähigkeit ihre Ideen schnell und erlebbar nutzerzentriert präsentieren zu können.

Die Anzahl der Seminarbesucher ist auf 15 Teilnehmer begrenzt, um eine optimale Betreuung und Wissensvermittlung zu gewährleisten. Im Zuge einer konstruktiven und motivierten Gruppenzusammenarbeit achten wir bei unseren Seminaren stets auf eine möglichst heterogene Zusammensetzung und entsprechende Auswahl der Teilnehmer.

Dozent

Ihr Dozent besitzt jahrelange Erfahrung sowohl in der akademischen Forschung und Lehre als auch in der Gestaltung und Beratung im Bereich des technischen Interface Design mit Axure RP als Industriestandart. Es freut sich über Ihre Teilnahme:

Marcus Jenke, M.Sc.

Seminarablauf

Das Seminar wurde speziell auf die Arbeitsweise von Berufstätigen zugeschnitten. Daher ist sind die Inhalte auf vier online Abendtermine thematisch aufgeteilt. So werden die Teilnehmer methodisch schrittweise in die Funktionalitäten von Axure RP9 eingeführt. Die Übungen werden jeweils am Ende eines Termins vorgestellt und die Ergebnisse bis zum nächsten Termin erarbeitet. Ihr Dozent nimmt sich dabei ausreichend Zeit, die Ergebnisse anschließend zu besprechen und Feedback zu geben, so dass Sie den größtmöglichen Mehrwert aus den Trainingsinhalten schöpfen können.

Den detaillierten Ablauf des Seminars „Technisches Interface Design – Entwicklungsmethodik zur Gestaltung digitaler Interfaces“ finden Sie im Folgenden.

Vorbereitung

  • Organisatorische Unterlagen zur technischen Vorbereitung für das Online Seminar
  • Eine voll funktionsfähige Testversion kann auf der Website des Herstellers heruntergeladen werden.

Tag 1 – der Axure-Schnellstart

  • Prototyping im Kontext von User-Centred-Design (UCD)
  • Die Besonderheiten von Axure
  • Konfiguration des Workspaces und die Axure Kernfunktionen
  • Einrichtung der Page durch Grids & Guides
  • Kennenlernen von Widgets und Widget-Libaries
  • Erstellung von Interfacelayouts (Wireframes)
  • Systematische Befüllung von Wireframes durch Widgets
  • Erstellung eines statischen Prototypen (Main Screen & Sub Screens inkl. Navigationselemente)

Tag 2 – Interaktivität schaffen

  • Erstellen von individuellen Masters
  • Integration von Designs aus verwandten Softwareprodukten (Sketch, Photoshop, Illustrator, XD, Figma usw.)
  • Wie Styles & Interaction Styles wichtige Zeit einsparen
  • Gestaltung von gängigen Interfacekomponenten (Reiter/Tabs, Karussell, Akkordeon)
  • Design von interaktiven Produktfunktionen (Animationssimulation, adaptive Widgets & Selection Groups)
  • Widget-Gruppen & Dynamic Panels
  • Erstellung eines dynamischen Prototypen (Menüs, Eingabemasken & Funktionsgruppen)

Tag 3 – Axure als Fenster zum Nutzer

  • Erweiterte Funktionalitäten (Raised Events, Repeater).
  • Verwendung von “Inline frames”
  • Integration von Mediendateien
  • Einbinden von externer Web-Ressourcen (Google Maps, YouTube, etc.)
  • Gestaltung von Breakpoints für Adaptive Views
  • Optimierung der Darstellung für verschiedene Endgeräte
  • Verwendung von Axure Share und der Axure App und Offline-Prototypen

Tag 4 – gemeinsam smarte Nutzererlebnisse erzeugen

  • Vorstellung von globalen und lokalen Variablen
  • Einführung in die konditionelle Interaktionslogik
  • Darstellung von Fehlermeldung bei Falscheingaben
  • Erstellung von Autosuggest-Funktion von Eingabemasken
  • Möglichkeiten im Team gemeinsam Axure Prototypen zu entwickeln
  • Die Erstellung von individuellen Spezifikationen und die Integration mit eigenen Spezifikationsvorlagen
  • Zertifikat: UI- & UX-Prototyping mit Axure RP9

Teilnahmegebühr / Kosten

Die regulären Kosten pro Teilnehmer für das Seminar „Technisches User Interface Design mit Axure RP9“ belaufen sich insgesamt auf 500 Euro zzgl. MwSt. beziehungsweise 580 Euro inkl. MwSt.

Organisatorische Hinweise

Das Seminar wird als Web-Konferenz über browserbasierte Online Tools des Anbieters Webex durchgeführt. Zudem erhalten Sie ausführliche Seminarunterlagen und Erklärungen im PDF-Format zum Download.

Während dem Seminar und noch 7 Tage danach beantwortet der Dozent gerne all Ihre Fragen per E-Mail oder in einem persönlichen Telefonat. Da es sich um ein Online Seminar handelt, können Sie den Ort Ihrer Teilnahme frei wählen – Sie benötigen lediglich ein internetfähiges Endgerät mit einem installierten Internetbrowser (wir empfehlen einen Desktop-PC oder Laptop) und die in der Vorbereitung erklärte Prototyping-Software. Der Dozent wird Sie aus unserem Designbüro in Stuttgart unterrichten.