Technisches Interface Design (Online)

Lernziele und Inhalte

In dem interaktiven online Seminar werden an vier Abenden zu je zwei Stunden die fundamental wichtigen Methoden und Skills der eng verzahnten menschzentrierten Entwicklung von digitalen Interfaces vermittelt.

Lernen Sie, wie Sie die Erkenntnisse aus User Research, Usability Tests ideal in ihre Interfacekonzeption integrieren. Darüber hinaus werden konkrete toolübergreifende Workflows für das Design von Konzepten, Wireframes sowie Low- & High Fidelity Prototypen trainiert, um nicht nur die Usability, sondern auch eine gesamtheitliche User Experience greifbar zu machen. Lernen Sie auch, wie nicht nur Prototypen, sondern auch strukturierte Design Rationals und Styleguides ihrem Interface Design und Interaction Design helfen von Entscheidern, Kollegen, Softwareentwicklern und angrenzenden Fachbereichen verstanden und weiterentwickelt zu werden. Gespickt mit praktischen Beispielen findet am Ende jedes thematisch abgegrenzten Tages, anhand eines einzigartigen Interface-Produkts, anwendungsnahe Übungen statt statt.

Seminarinhalte

Im Konkreten umfasst das Seminar die folgenden Inhalte:

  • Technischer Interface Design Prozess
  • Einbindung von Konzepten der menschzentrierten Technikgestaltung in die digitale Interfaceentwicklung (Design Thinking, User Research, Ergonomie und Design, Usability, UX)
  • Methoden des Interaction Designs (User Flows, Storyboards, Interaction Design) und Interaktionsprinzipen & Modalitäten
  • Normenwelt DIN EN ISO 9241, visuelle & grafische Designprinzipien und Design Patterns
  • Kreation von Interface Design Stylen (Moodboards, Style Tiles)
  • Erstellung von Wireframes, Low- & High Fidelity Prototypen von digitalen Interfaces (Clickdummies, Animationen, Interaktionen)
  • Vorgehen bei der Gestaltung (Design Komponenten, Interaction Flows, Micro Interactions)
  • Design Rationals & Interface Design Guidelines (Dokumentation, Pattern Lab)

Zertifikat

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat, welches die vermittelten Lehrinhalte und Ihre erworbenen Wissensinhalte dokumentiert. Dieses Zertifikat spiegelt die Erarbeitung der industrie-relevanten Kenntnisse und den etablierten Qualitätsstandard der USE-Ing. Academy wieder.

Zielgruppe

Das Seminar „Technisches Interface Design – Entwicklungsmethodik zur Gestaltung digitaler Interfaces“ richtet sich an alle Akteure, die mit der Entwicklung und Gestaltung von technischen digitalen Interfaces betraut sind und Ihre Arbeitsmethodik menschzentrierter gestalten wollen.

Die Inhalte adressieren vor allem Beschäftigte aus den Branchen Softwaretechnik, Maschinenbau & Mobile Maschinen, Automobilindustrie, Medizintechnik und Luftfahrtindustrie.

Als Produktmanager*in, Projektleiter*in oder Marketingverantwortliche*r erlernen Sie menschzentrierte Ansätze und erweitern Ihr Wissen über den Umgang der Anwender und Käufer mit Ihren technischen Produkten.

Als Produktentwickler*in, Designer*in, Elektrotechniker*in, Softwareentwickler*in oder Berater*in erfahren Sie, wie Sie Ihre die Interfaces Ihrer technischen Produkte nutzerzentriert und interdisziplinär gestalten können.

Die Anzahl der Seminarbesucher ist auf 15 Teilnehmer begrenzt, um eine optimale Betreuung und Wissensvermittlung zu gewährleisten. Im Zuge einer konstruktiven und motivierten Gruppenzusammenarbeit achten wir bei unseren Seminaren stets auf eine möglichst heterogene Zusammensetzung und entsprechende Auswahl der Teilnehmer.

Dozent

Ihr Dozent besitzt jahrelange Erfahrung sowohl in der akademischen Forschung und Lehre als auch in der Gestaltung und Beratung im Bereich der industriellen Technik. Es freut sich über Ihre Teilnahme:

Marcus Jenke, M.Sc.

Seminarablauf

Das Seminar wurde speziell auf die Arbeitsweise von Berufstätigen zugeschnitten. Daher sind die Inhalte auf vier online Abendtermine zu je zwei Stunden thematisch aufgeteilt. So werden die Teilnehmer methodisch durch den iterativen Prozess der technischen Interfacegestaltung begleitet. Die Übungen werden jeweils am Ende eines Termins vorgestellt und die Ergebnisse bis zum nächsten Termin erarbeitet. Ihr Dozent nimmt sich dabei ausreichend Zeit, die Ergebnisse anschließend zu besprechen und Feedback zu geben, so dass Sie den größtmöglichen Mehrwert aus den Seminarinhalten schöpfen können.
Den detaillierten Ablauf des Seminars „Technisches Interface Design – Entwicklungsmethodik zur Gestaltung digitaler Interfaces“ finden Sie im Folgenden:

Vorbereitung

  • Organisatorische Unterlagen zur technischen Vorbereitung für das Online Seminar
  • Einführung und Tutorials in das, im Seminar, verwendete Prototyping Tool Adobe XD (Dient zur Gewährleistung eines gemeinsamen Startpunkts mit Ihren Seminarkollegen*innen)

Tag 1 – von der Idee zum Interaktionskonzept

  • Begrüßung, Vorstellung und thematische Einführung
  • Erwartungshaltung und Pain Points der Teilnehmer
  • Überführung von Erkenntnissen des User Researchs in das Interaction Design
  • Übung: User Flow, Story Board

Tag 2 – die kreative Phase des Schaffens

  • Übertragung von Gestaltungsrichtlinien, visuelle & grafische Designprinzipien und Design Patterns in Wireframes und Low Fidelity Prototypen
  • Überführung von Interface- und Interaction Styles in Interfacekomponenten und Bibliotheken
  • Übung: Wireframing & Flow Fidelity Prototyping

Tag 3 – die Perfektionierung des Nutzererlebnisses

  • Rückführung von Erkenntnissen aus dem User Testing
  • Konkretisierung von Wireframes hin zu interaktiven Prototypen
  • Versinnlichung der User Experience
  • Übung: Interaktive Prototypen

Tag 4 – zu verstehen helfen

  • Erstellung von Design Rationals als nachvollziehbare Entscheidungsbasis für das Interface Design auf Basis der Usability- & User Experience Tests
  • Entwicklung von Design Styleguides und Interfacedatenexport als Übergabebasis für Entwickler (Asset Liberies + Design Rationale)
  • Ausblick: Accessability im Interfacedesign, erweiterter Einblick in Prototypingtools & Integration von K.I. und Daten
  • Übung: Interface Design Styleguide
  • Zertifikat: Technisches Interface Design Professional

Teilnahmegebühr / Kosten

Die regulären Kosten pro Teilnehmer für das Seminar „Technisches Interface Design“ belaufen sich insgesamt auf 550 Euro zzgl. MwSt. beziehungsweise 638 Euro inkl. MwSt.

Unter den folgenden, besonderen Umständen gewähren wir Rabatte:

  • 10 % Frühbucherrabatt bei verbindlicher Anmeldung bis 2 Monate vor Anmeldeschluss
  • 20 % ab dem zweiten Teilnehmer einer Firma
  • 30 % für aktive Kunden von USE-Ing.

Bitte beachten Sie, dass pro Teilnehmer nur ein Rabatt in Anspruch genommen werden kann.

Organisatorische Hinweise

Das Seminar wird als Web-Konferenz über browserbasierte Online Tools des Anbieters Webex durchgeführt. Zudem erhalten Sie ausführliche Seminarunterlagen und Erklärungen im PDF-Format zum Download.

Während dem Seminar und noch 7 Tage danach beantwortet der Dozent gerne all Ihre Fragen per E-Mail oder in einem persönlichen Telefonat. Da es sich um ein Online Seminar handelt, können Sie den Ort Ihrer Teilnahme frei wählen – Sie benötigen lediglich ein internetfähiges Endgerät mit einem installierten Internetbrowser (wir empfehlen einen Desktop-PC oder Laptop) und die in der Vorbereitung erklärte Prototyping-Software. Der Dozent wird Sie aus unserem Designbüro in Stuttgart unterrichten.